Herzlich willkommen auf meiner Homepage-Baustelle!

Allen, die jetzt meine Praxis-Homepage gesucht hätten, möchte ich sagen: Die Praxis ist ab sofort (leider) geschlossen. „Leider“ deswegen, weil ich wirklich viele Jahre meinen Job als Therapeutin geliebt hab, aber in Klammern deswegen, weil neue spannende Aufgaben auf mich warten.

[Falls Du zu den verbliebenen ca. fünf Hanseln gehörst, die weiterhin bei mir auf der Behandlungsliege gastieren: Du erreichst mich immer auf dem Handy!] Allen anderen wünsche ich von Herzen alles Liebe und Gute, viel Gesundheit, Glück und Freude. Du findest ganz bestimmt eine*n nette*n neue*n Therapeut*in!

Der digitale Teil meiner Praxis bleibt natürlich bestehen – mit Newsletter und Blogbeiträgen, und vielleicht irgendwann auch mit Online-Kursen über Gesundheitsthemen. Das muss aber im Moment noch zurückstehen, weil mich einfach andere Dinge im Moment viel mehr interessieren, und mein Tag leider!!! auch nur 24 Stunden hat.

Welche Themen das sind,
die mich so in Bann gezogen haben, dass ich die Praxis dafür geopfert hab?


Die Antwort mag vielleicht erst einmal verwundern: Es sind

Wasser

und

Umweltschutz.

Wieso gerade diese beiden Themengebiete?

Das will ich Dir gerne verraten: Gesundheit ist das allerwichtigste überhaupt!
Aber wir können kein gesundes Leben in einer kranken Umwelt führen.
Deshalb fühlt es sich für mich einfach stimmiger an, mich mit der kollektiven Gesundheit zu beschäftigen, als mit der individuellen.


Warum ich für das Wasser brenne:

Wasser ist unsere Lebensgrundlage – hier läuft im wahrsten Sinne des Wortes alles zusammen.
Wasserschutz und alle Themen rund um das Wasser sind aber auch so unendlich spannend! Man denkt ja so landläufig immer, das Wasser kommt aus der Leitung – aber so ist es natürlich nicht. Und dann muss das Wasser auch wieder abtransportiert werden – dazu braucht es eine funktionierende Abwasser-Entsorgung. Die ist technisch noch aufwändiger und komplizierter, als die Versorgung.
Du siehst: Wasser ist ein weites Feld, es betrifft individuell jeden und jede von uns.

Dafür gibt es bisher kaum ein öffentliches Bewusstsein – und das muss sich dringend ändern!
Ich möchte Teil dieser Bewusstseinsveränderung sein.

Und wie schafft man das, ein kollektives Bewusstsein zu schaffen? Mit

Bloggen

Auf dem Wasser-Info-Blog des Wasser-Info-Teams Bayern e.V. schreibe ich als Wasserbloggerin für die interessierte Öffentlichkeit Blog-Beiträge über Wasser-Themen aller Art, und führe Interviews mit Werkleitern und Verantwortlichen in der Wasserwirtschaft.

Social Media

Aktuell verwalte ich den Facebook- und Instagram-Account des Wasser-Info-Teams, den LinkedIn-Account der Wissensplattform für die Wasserwirtschaft, knowH2O, und die Facebook Fanpage des Wasserzweckverbands Straubing-Land.


Mein zweites Lieblingsthema ist

Umweltschutz

Nur in einer intakten Umwelt, mit einer bunten Artenvielfalt, mit (siehe oben) sauberem Wasser, und gesundem Essen können wir Menschen ein rundum gesundes und entwicklungsorientiertes Leben führen.
Auch hier brauchen wir ein tiefes, neues Bewusstsein über alle Bevölkerungsschichten hinweg. Und auch im Bereich Umweltbewusstsein bin ich der festen Überzeugung, dass digitale Öffentlichkeitsarbeit einer der Schlüssel zur Lösung ist.

Auch hier bringe ich mich mit meinen beiden „Lieblings-Skills“ ein:

Bloggen

Auf meinem eigenen Happyfields-Blog schreibe ich über Umwelt- und Nachhaltigkeits-Themen, über Veränderungen in der Gesellschaft, und manchmal ein bisschen Philosophisches.
Und über Altenheime. Weil die Happyfields als Fernziel eine Mehrgenerationen-Wohngemeinschaft haben. Eine, in der man in Würde und Liebe den letzten Abschnitt des Lebens genießen kann.

Social Media

Ich stehe einfach auf Social Media. Die Möglichkeiten, die die neuen Medien bieten, sind fast unbegrenzt. Von Bildern über Texte über Videos lassen sich die unterschiedlichsten Inhalte auf den unterschiedlichsten Plattformen weit verbreiten. Warum dann nicht die generierte Reichweite nutzen, um Gutes in die Welt zu bringen, und zu einem kollektiven Bewusstseinswandel beizutragen?


Content Creations

Was ist „Content“ eigentlich?

Content ist alles, was Du an Inhalten im Internet siehst. Egal, ob geschriebener Text, Bilder, oder Videos – das alles sind Inhalte, also Content.

Content ist die Seele des Internets, während die gesamte benötigte Infrastruktur, wie Server und Leitungen, das Herz ist. Du kannst das hier lesen? Dann ist genau das zusammengekommen – Inhalte und Technik. Ich finde das faszinierend, aber ich schweife ab.

Jeder Betreiber einer Homepage oder eines Social Media Accounts braucht genau diese beiden Komponenten. Du kannst eine technisch einwandfreie Seite haben – aber ohne Texte und Bilder sind sie eine leere Hülle. Und umgekehrt ist es genau so – Du kannst die schönsten Fotos und Texte haben, aber wenn Du keine digitale Homebase hast, von der aus Du Deine Inhalte in die Welt bringen kannst, hilft Dir der schönste Content nichts.

Die ContentCreator sind netz-systemrelevant. Sie hauchen dem Internet Leben ein und füllen es mit Informationen und Unterhaltung. Der weltweite Markt für unterschiedlichste Inhalte ist riesig und lukrativ. Überleg´ Dir nur mal, wie unermesslich die Umsatz- und Gewinnspannen von Netflix, Youtube, Facebook, und Co sind!

Und warum können die Konzerne damit so unfassbar viel Geld verdienen? Weil die Inhalte beliebt sind, und die Menschen auf der ganzen Welt bereit sind, dafür Geld zu bezahlen.

„Content is king“ heißt es in der Medienbranche. Bring gute Inhalte, setz Dich ein bisschen mit den Grundsätzen von „Ranking“ und Suchmaschinen auseinander, und liefere Deiner Zielgruppe hochwertige und passgenaue Informationen und Unterhaltung.

Welchen Content kannst Du von mir erwarten?

Wie Du siehst – ich schreibe gerne. Am liebsten über Umwelt und Wasser. Und ich liebe es, Interviews zu führen und anschließend zu schreiben. Außerdem bastle ich gerne kleine Bildchen und Grafiken für den Einsatz im Social Media-Bereich, und ich hab auch schon die ein oder andere Homepage „gebastelt“. Da bin ich bei Weitem kein Profi, aber eine kleine, sichere Seite, die, siehe oben, zielgruppengerecht Informationen transportiert, ist immer wieder eine schöne, abwechslungsreiche Tätigkeit.

Letztendlich fallen alle meine Tätigkeiten unter den Oberbegriff des „Bloggens“. Ein Blogger muss sich fast notgedrungen mit Themen wie Suchmaschinen und Social Media auseinandersetzen, und um einen Blog betreiben zu können, muss als erstes natürlich eine Homepage her. Webseitenerstellung ist sozusagen der erste Schritt auf dem Weg in die Welt des Bloggens.

Du hast Interesse an einer Zusammenarbeit? Dann melde Dich sehr gerne bei mir, ich freu mich auf Dich!
Hier geht´s zu den Kontaktmöglichkeiten.